ggsnetKimberly-Clark Logo altor logo partnersaner 2FirmenlogoSchläpfer    DDC   eintracht    hotelbalsthalklein    

FC Selzach - FCKB 4-2 (2-1)

Im 1/16-Finale des Solothurner Cups musste die 1. Mannschaft auswärts gegen Selzach antreten. Keine einfache Aufgabe angesichts der guten Form, in der sich der Drittligist momentan befindet. Nur gerade zwei Punkte gab das Team von Trainer Bösch in der Meisterschaft bisher ab. 

Auf dem kleinen Feld entwickelte sich von Beginn an ein sehr zweikampfbetontes Spiel. Trotzdem schien der Respekt bei beiden Teams vorhanden, denn viel Zusammenhängendes entstand nicht. Ein Weitschuss von Kostadinovic an den Pfosten war die erste gefährliche Aktion der Partie. Diese schien das Eis dann auch zu brechen, denn kurz darauf resultierte aus dem ersten flüssigen Angriff das 0-1 für die Kluser. Eine perfekt getretene Flanke von Shala fand in der Mitte Kostadinovic, der per Direktabnahme zur Führung einschob. Zu diesem Zeitpunkt waren 12 Minuten gespielt. Die Kluser hatten in der Folge noch einige gute Vorstösse, welche sie jedoch nicht konsequent zu Ende spielten. Nach 20 Minuten kippte das Spiel allmählich, denn Selzach konnte zunehmend Druck erzeugen. Nachdem eine gefährliche Hereingabe noch kläglich vor dem Tor vergeben wurde, lag der Ball dann wenige Minuten später doch im Kluser Kasten. Eine Hereingabe in den Sechzehner wurde gekonnt per Brust abgelegt und von Kuyucuoglu per Volley unter die Latte versenkt. Nur drei Minuten später dann der Paukenschlag. Nach einem unglücklichen Fehler lag der Ball plötzlich mutterseelenalleine vor der Torlinie und konnte vom Selzacher Spielmacher nur noch eingeschoben werden. Bis zur Halbzeit änderte sich das Resultat nicht mehr. 

Im zweiten Durchgang konnte Balsthal lange Zeit nicht den Druck erzeugen, den es benötigt hätte, um hier noch was zu reissen. Im Gegenzug zeigte sich bei Selzach die individuelle Klasse von einigen Spielern, die sich immer wieder in aussichtsreiche Positionen kombinierten. In der 75. Minute war es dann so weit. Ein präziser Flachschuss von Kuyucuoglu aus der Drehung in die entfernte Ecke sorgte für dessen Hattrick und den Zwei-Tore-Vorsprung. Bei den Klusern schien zu diesem Zeitpunkt die Luft schon draussen zu sein. Sie kamen nur eine Zeigerumdrehung später jedoch noch zu einem Freistoss aus aussichtsreicher Position. Kostadinovic erwischte den Torhüter in seiner Ecke und machte das Spiel nochmal spannend, doch nur für kurze Zeit. Ein schnörkellos gespielter Konter in der 85. Minute nahm den aufgerückten Klusern die letzte Hoffnung auf eine Wende. 

Eine schlichtweg ungenügende Leistung reichte nicht, um gegen ein aggressives und aufsässiges Selzach mit starken individuellen Spielern zu bestehen. Somit zieht der FC Selzach verdient in den 1/8-Final ein. Für die Kluser gilt es nun, das Spiel abzuhaken und den Fokus auf nächsten Samstag zu richten. Gegen Mümliswil kommt es dann nämlich zum ersten Derby der Saison.

Tore: 12. Kostadinovic 0-1, 29. Kuyucuoglu 1-1, 32. Kuyucuoglu 2-1, 75. Kuyucuoglu 3-1, 76. Kostadinovic 3-2, 85. Eggenschwiler 4-2.

fcklusbalsthal header mob

SOFS

Raiffeisen 
 logo albani puma logo
Kimberly-Clark Logoeintracht
garage R Sanerggsnet
hotelbalsthalklein    altor logo
logoschläpfer DDC
 thal-united-logo FC Klus Balsthal on Facebook