ggsnetKimberly-Clark Logo altor logo partnersaner 2FirmenlogoSchläpfer    DDC   eintracht    hotelbalsthalklein    

2. Mannschaft - zweiter Saisonsieg in Subingen

Nach der bitteren Derbyniederlage gegen Welschenrohr musste das Zwööi am nächsten Spieltag zu einem weiteren schwierigen Gegner reisen. Die Spiele gegen Subingen waren in der Vergangenheit stets eng, hochspannend und nervenaufreibend. Auch dieses Mal sollte es nicht anders sein.

 

Die junge Kluser Truppe startet aber konzentriert in die Partie und nahm von Beginn weg das Zepter in die Hand. Immer wieder kombinierte man sich mit einfachen, schnellen Pässen schön aus der Abwehr heraus und durchs Mittelfeld hindurch. Die erste Chance gehörte dennoch dem Heimteam, als ein Gästestürmer im Strafraum relativ frei an den Ball kam und sofort aus der Drehung aufs Tor schoss. Preta im Tor der Balsthaler hatte mit dem Abschluss aber keine Mühe. Anschliessend waren es weiterhin die Gäste aus dem Thal die das Spiel machten und ansehnliche Kombinationen verzeichneten. Alles immer sehr hübsch anzusehen, wirklich viel schaute dabei aber nicht heraus. Im letzten Drittel fehlte stets die letzte Konsequenz und der entscheidende Pass um die aufmerksame Subinger Defensive zu überwinden. Die besten Kluser Chancen waren somit nach Standards. Ein Kopfball von Pejic nach einem Eckball segelte nur knapp am weiten Pfosten vorbei und Rubitschung sah seinen Freistoss aus 19 Metern vom Querbalken abprallen. Kurz vor der Pause spielte sich das Zwööi dann doch für einmal schön durch die Hintermannschaft und Chanthirasegaram war es schlussendlich, welcher den Ball mit einem herrlichen Schlenzer aufs Tor brachte. Der Heimtorwart lenkte die Kugel jedoch mit einer starken Parade gerade noch um den Pfosten. So verschwanden beide Teams mit einem 0-0 zum Pausentee. 

Nach der Pause erhöhten die Kluser nochmals die Schlagzahl und wurden sogleich mit dem 1-0 belohnt. Nach einem schnellen Angriff über den Flügel brachte Hirschi den Ball scharf zur Mitte, wo Rubitschung diesen noch knapp verpasste. Chanthirasegaram erlief sich das Leder aber noch und spedierte es sogleich wieder zur Mitte. Dort stand Braam völlig frei und knallte das Spielgerät mit seinem schwachen linken Fuss trocken in die Maschen. Anschliessend folgten die obligatorischen schwachen 5 Minuten des Zwööi nach einem Treffer. Nach einer Reihe von Unkonzentriertheiten hatte man Glück, dass der Abschluss eines Subingers nur an den Pfosten knallte. Es brauchte ein paar eindringliche Worte untereinander um die Ordnung wieder zu finden und das Spielgeschehen erneut in die Hand zu nehmen. Sofort kam man auch wieder zu Torchancen. Hirschi drosch den Ball aus aussichtsreicher Position aber nur ins Aussennetz und ein Schuss von Rubischtung wurde vom starken Subinger Schlussmann gerade noch pariert. Je länger die 2. Hälfte dauerte, desto offensiver wurde das Heimteam. Die Kluser verteidigten aber leidenschaftlich und auch Preta im Tor behielt stets die Ruhe und fing viele Flanken und Steilpässe ab. Subingen schwächte sich 10 Minuten vor dem Ende zudem selber, als ein Spieler den Sololauf von Pejic mit einem groben Foul jäh stoppte und zurecht zum Duschen geschickt wurde. Nach einigen hitzigen Diskussionen wurde das Spiel wieder aufgenommen und nun war auch emotional Zunder in der Partie. Der bis dahin (mehr oder weniger) souveräne Unparteiische sorgte zudem mit eigenartigen Entscheidungen für noch mehr Hitzigkeit. Richtig gefährlich wurde es vor dem Tor des Zwööi allerdings nicht mehr und wenn man den nun vorhandenen Platz beim einen oder anderen Konter etwas besser ausgenutzt hätte, wäre es nicht bis zum Ende spannend geblieben. Schlussendlich brachte man das 1-0 aber über die Runden und freute sich mit dem verdienten Sieg über die nächsten 3 Punkte.

fcklusbalsthal header mob

SOFS

Raiffeisen 
 logo albani puma logo
Kimberly-Clark Logoeintracht
garage R Sanerggsnet
hotelbalsthalklein    altor logo
logoschläpfer DDC
 thal-united-logo FC Klus Balsthal on Facebook