ggsnetKimberly-Clark Logo altor logo partnersaner 2FirmenlogoSchläpfer    DDC   eintracht    hotelbalsthalklein    

FC Oensingen - FCKB 1-8 (0-3)

Die Duelle gegen den FC Oensingen auf der Bechburg sind erfahrungsgemäss stets eine enge Angelegenheit. In der Regel verspricht das Derby viel Kampf und Spannung, aber auch meistens viele Tore. Dieses Mal reisten die Thaler jedoch als klarer Favorit an, zumal die Oensinger mit zahlreichen Absenzen zu kämpfen hatten.

 

Die erste Viertelstunde des Spiels hatte nicht viel Derbycharakter. Beide Mannschaften waren sehr zurückhaltend und vorsichtig. Auch die Qualität bei den Pässen auf dem Rasenteppich liess zu wünschen übrig. Die erste Chance des Spiels gehörte der Heimmannschaft, doch Prenaj konnte den Ball aus aussichtsreicher Position nicht im Tor unterbringen. In der 19. Spielminute wurde Uebelhart über aussen geschickt. Bei seinem Vorstoss in den Strafraum wurde er klar von den Beinen geholt. Kostadinovic verwertete den Elfmeter zur Führung. Nun hatten die Kluser auch etwas mehr vom Spiel und drückten auf das zweite Tor. Dieses kam in der 29. Minute nach einem Eckball von Zeqiri. Seine Hereingabe fand Kostadinovic, dessen Kopfball via Lattenunterkante ins Tor flog. Kurz vor der Halbzeit konnte Kostadinovic gar einen lupenreinen Hattrick schnüren, nachdem er und Miloševic sich mit einem Doppelpass durch die Abwehr kombinierten. 

Zufrieden konnte man in der ersten Halbzeit lediglich mit dem Resultat sein, denn die Leistung war alles andere als herausragend. Daher nahm man sich vor, im zweiten Durchgang den Ball mehr laufen zu lassen, was auch besser klappte. Das 4-0 und damit auch die Vorentscheidung im Spiel fiel allerdings ebenfalls im Anschluss an einen Eckball. Im zweiten Anlauf konnte Kostadinovic den Ball erneut via Latte über die Linie bringen, nachdem sein erster Versuch noch von Isovic pariert wurde. Nur wenige Augenblicke später konnte Achermann nach einem schönen Spielzug über die Seite losziehen. Dieser bediente in der Mitte Kostadinovic, der sein fünftes Tor (vorerst) noch verhindert sah, denn Isovic blieb richtig stehen und hielt den Schuss stark. In der 65. Minute war es dann doch noch so weit. Erneut war es Achermann, der auf dem Flügel entwischte und Kostadinovic auf der Strafraumlinie bediente. Diesmal legte sich der Stürmer den Ball zurecht und versenkte kompromisslos in den Winkel. Nur eine Minute später kam man noch zu einem zweiten Foulelfmeter, nachdem Kostadinovic im Strafraum gelegt wurde. Diesmal trat Zeqiri an und verwandelte souverän zum 6-0. Die Gegenwehr der Platzherren war zu diesem Zeitpunkt längst gebrochen, sodass die Kluser in der Folge noch das ein oder andere Mal zu Chancen kamen. Eine solche nutze der eben erst eingewechselte Capan zum 7-0 in der 75. Minute. Nur zwei Minuten später dann der Schönheitsfleck in diesem Spiel. Die Oensinger Offensive konnte für einmal von der ansonsten starken Hintermannschaft der Gäste nicht gestoppt werden, woraufhin Dervisevic mit einem Flachschuss den Ehrentreffer erzielte. Den Schlusspunkt im Spiel setzten dann aber doch die Gäste. Petrovic bekam den Ball auf Strafraumhöhe und reüssierte mit einem präzisen Schuss in die Ecke zum 8-1 Endstand. 

Eine durchzogene erste und eine ansprechende zweite Halbzeit reichten gegen angeschlagene Oensinger für einen Kantersieg. Dieser sollte von den Thalern richtig eingeordnet werden, denn nächste Woche kommt mit dem FC Olten ein anderes Kaliber. Das Spiel beginnt um 17.00 Uhr im Moos. 

Tore: 19. Kostadinovic 0-1 (P), 29. Kostadinovic 0-2, 44. Kostadinovic 0-3, 50. Kostadinovic 0-4, 65. Kostadinovic 0-5, 66. Zeqiri 0-6 (P), 75. Capan 0-7, 77. Dervisevic 1-7, 90. Petrovic 1-8. 

fcklusbalsthal header mob

SOFS

Raiffeisen 
 logo albani puma logo
Kimberly-Clark Logoeintracht
garage R Sanerggsnet
hotelbalsthalklein    altor logo
logoschläpfer DDC
 thal-united-logo FC Klus Balsthal on Facebook