ggsnetKimberly-Clark Logo altor logo partnersaner 2FirmenlogoSchläpfer    DDC   eintracht    hotelbalsthalklein    

Tagebuch Trainingslager 1. Mannschaft

Freitag

Der Freitag stand ganz im Zeichen des Testspiels gegen den Lokalverein Atletico San Cristobal. Der Club spielt in der Primera Division, der höchsten Liga in der Dominikanischen Republik, und belegt zurzeit einen Mittelfeldplatz. Man war also gespannt, was auf einen zukommt.

Das Spiel begann nachmittags um 16:00 unter der brühenden karibischen Sonne. Bei ca. 33 Grad Celsius konnten die Jungs von Xhevi Dullaj froh sein, dass sie am Abend zuvor früh ins Bett gingen und genug Wasser tranken.
Trotz einigen angeschlagenen Spielern konnte immer noch eine wettbewerbsfähige Mannschaft aufgestellt werden. Dies war auch nötig, denn die Einheimischen schlugen von Beginn an ein hohes Tempo an. Sie liessen den Ball schnell zirkulieren und waren den Klusern auch physisch klar überlegen. Das heisse Klima machte zudem einigen Jungs zu schaffen und sorgte schon früh für wortwörtlich rote Köpfe. Nichtsdestotrotz zeigte das Eis eine kampfstarke Leistung und verkaufte seine Haut teuer. Die ganze Mannschaft stand defensiv sehr gut und konnte einzelne Nadelstiche nach vorne setzen. Diese brachten jedoch nicht den gewünschten Erfolg und kurz vor der Pause musste sich dann auch Andric im Tor geschlagen geben.
Nach dem Seitenwechsel waren die Kluser weiterhin mit Abwehraufgaben beschäftigt und konnten nicht das erhoffte Offensivfeuerwerk zünden. Mit einem Penalty konnten die Gastgeber auf 2:0 stellen. In den letzten 10 Minuten war die Luft dann definitiv draussen und die Dominikaner konnten noch drei weitere Treffer erzielen.
Präsident und Trainer zeigten sich mit der Leistung aber zufrieden. An einem kalten und regnerischen Samstagabend auf dem heimischen Moos wäre wahrscheinlich mehr drin gelegen.

Am Abend ging die gesamte Truppe noch in ein spanisches Restaurant essen. Die fleissige Masseurin, Cornelia Bloch, verteilte noch die letzten Verbände, Pflaster und Kühlsalben, damit alle wieder möglichst schnell für’s nächste Training bereit sind. Da alle Spieler nach diesem Match ziemlich müde waren, musste der Präsident bei der täglichen Zimmerkontrolle um 22:00 auf niemanden mehr warten.

fcklusbalsthal header mob

SOFS

Raiffeisen 
 logo albani puma logo
Kimberly-Clark Logoeintracht
garage R Sanerggsnet
hotelbalsthalklein    altor logo
logoschläpfer DDC
 thal-united-logo FC Klus Balsthal on Facebook