ggsnet     algate ag   40E3BCE5-77A9-4A08-85C4-5F105D5523DE.jpgpartnersaner 2    DDC   eintracht  Allenspach Medical Logo  hotelbalsthalklein   Gutamafix Logo22  visit malta 

 

1. Mannschaft: FC Härkingen - FCKB 2:2 (1:2)

Unser Eis lässt in Härkingen unnötig Punkte liegen und verpasst es, sich an der Tabellenspitze abzusetzen. Trotz klarer Überlegenheit musste man mit der letzten Spielaktion noch einen Gegentreffer und somit das Unentschieden hinnehmen.

Dabei starteten die Kluser gut in die Partie und liessen den Ball schön laufen. So stand Fluri nach gelungener Kombination bereits zwei Minuten nach Spielbeginn allein vor dem gegnerischen Tor, konnte den Torhüter allerdings nicht bezwingen. Die Gäste knüpften daraufhin an dieser Aktion an und lancierten mehrere Angriffe. In der 22. Minute folgte der verdiente Führungstreffer. Nach einem Härkinger Eckball pflückte Andric den Ball hinunter und spielte einen präzisen Abkick bis in die andere Spielhälfte in den Lauf von Bärtschi. Dieser zog allen davon und legte im Strafraum quer auf Kostadinovic, der sich keine Blösse gab. Ein paar Zeigerumdrehungen später schoss Fluri das vermeintliche 0:2. Der Schiedsrichter pfiff jedoch fälschlicherweise Offside, da er den Härkinger Verteidiger auf der anderen Seite nicht sah, der das Offside klar aufgehoben hätte. In der Folge flachte das Spiel etwas ab und flammte erst kurz vor der Halbzeit nochmals auf. Die Heimelf erzielte zuerst nach einer einstudierten Eckballvariante den Ausgleich und profitierte dabei von einer Kluser Unachtsamkeit. Doch praktisch im Gegenzug gelang den Gästen die erneute Führung. Ein weiter Kostadinovic Einwurf wurde von Bärtschi nochmals in die Mitte zurückgespielt, wo Fluri goldrichtig stand. Mit der verdienten Kluser Führung ging es in die Pause.

Nach dem Pausentee bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Unser Eis kontrollierte das Spiel, liess hinten keine Chancen zu und erspielte sich seinerseits immer wieder gute Möglichkeiten. Diese wurden aber zum Teil fahrlässig vergeben und so verpassten es die Gäste, den Sack vorzeitig zuzumachen. So bewahrheitete sich einmal mehr ein altes Fussballsprichwort – wer die Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein. Das Heimteam roch fünf Minuten vor Schluss nochmals Lunte und drängte die Kluser zurück. Die Osaj-Elf verteidigte zunächst geschickt, doch nach einem abgefälschten Schuss aus 20m fiel der Ball doch noch unglücklich ins Thaler Tor. Kurze Zeit später beendete der Unparteiische den Match.

Die Kluser verpassten es, sich für eine grundsätzlich gute Leistung am Sonntag zu belohnen. Im Rennen um die Aufstiegsspiele müssen sie nun nochmals alles geben. Das nächste Spiel steht bereits wieder vor der Tür. Am Mittwoch geht es zu Hause gegen den FC Kestenholz weiter. Vielen Dank den mitgereisten Zuschauern!

Tore: 22. Kostadinovic 0:1; 37. L. Studer 1:1; 39. Fluri 1:2; 90.+3 S. Studer 2:2

Drucken E-Mail

FC Klus Balsthal Banner Web 2022

SOFS

Raiffeisen 
 logo albani

eintracht
ggsnet
garage R Saner
hotelbalsthalklein    
algate ag
 DDC
  E277760F C1EF 4604 AD71 5FE42ED7E2F9
Allenspach Medical Logo
Gutamafix Logo22
visit malta