ggsnet     algate ag   40E3BCE5-77A9-4A08-85C4-5F105D5523DE.jpgpartnersaner 2FirmenlogoSchläpfer    DDC   eintracht    hotelbalsthalklein   

 

1. Mannschaft: FC Lommiswil : FCKB 5:1 (2:1)

Nach der schwachen Leistung im Thaler-Derby zeigte unser Eis die gewünschte Reaktion. Der grössere Einsatz und Biss liess lange auf etwas Zählbares in Lommiswil hoffen, widerspiegelte sich aber schlussendlich leider doch nicht im Resultat. Das 5:1 fiel aber letztendlich zu hoch aus.

 Mit nur 12 Spieler aus dem eigenen Kader (darunter zwei Torhüter) musste Trainer Dullaj nach Lommiswil zum schwierigen Auswärtsspiel anreisen. Verstärkt wurde das Team in Form von zwei Senioren durch Ivan Perez und Blerim Hajdari, welche auch zu ihren Einsatzminuten kamen.

Das Spiel selber war von Beginn weg intensiv und von vielen Zweikämpfen geprägt. Doch im Vergleich zum Wochenende hielten die Kluser stark dagegen. Trotzdem stand es bereits nach sechs Minuten 1:0 für die Hausherren, als nach einem Freistoss Sonderegger zu wenig eng gedeckt wurde. Die Kluser kämpften sich aber wieder ins Spiel hinein und kamen nach 20 Minuten zum Ausgleich. Ebenfalls nach einem Freistoss legte Kostadinovic für Uebelhart ab, der das Leder unhaltbar vom Sechzehner unter die Latte drosch. Nun entstand ein ausgeglichenes Spiel, welches aufgrund des schwerbespielbaren Rasens geprägt war durch viele hohe Bälle auf beiden Seiten. In der 26. Minute folgte dann eine aufregende Phase. Wiederum nach einem Freistoss kam der Ball über Scherrer zu Kamber, welcher jedoch aus kurzer Distanz am Torwart scheiterte. Im direkten Gegenzug wurde die Gäste Abwehr überspielt, doch Bilalli konnte mit einer starken Grätsche den Gegenspieler noch stoppen. Zur Verwunderung vieler entschied der Schiedsrichter aber auf Foul. Captain Sonderegger zirkelte den fälligen Freistoss in die weite Ecke und brachte Lommiswil zur Pause wieder in Führung - bittere Pille für die 1. Mannschaft.

Obwohl die Kluser in der zweiten Halbzeit aufwärts spielen musste, starteten sie gut. Sie konnten vermehrt Druck aufbauen, ohne jedoch zu zwingende Torchancen zu kommen. 20 Minuten vor Schluss kam es dann zur vorzeitigen Entscheidung. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schalteten die Hausherren schnell um und schlossen den Konter energisch ab. Von diesem Schock konnten sich die Kluser nicht mehr erholen und auch die Luft schien nun draussen zu sein. Etwas zu einfach vielen noch zwei weitere Treffer für Lommiswil, so dass das Spiel frühzeitig entschieden war.

Eine gute Leistung der Kluser über 60 Minuten war zu wenig um gegen zähe Lommiswiler etwas zu holen. Schlussendlich fehlte nicht viel, um den Match in andere Bahnen zu lenken. Doch ein dünnes Kader sowie etwas Spielglück fehlte leider. Nun gilt es sich über die Ostertage zu erholen, um danach wieder voll angreifen zu können.

Tore: 6. Sonderegger 1:0; 20. Uebelhart 1:1; 26. Sonderegger 2:1; 69. Ebel 3:1; 71. Ebel 4:1; 77. Hunziker 5:1

Drucken E-Mail

fcklusbalsthal header mob

SOFS

Raiffeisen 
 logo albani puma logo

eintracht
garage R Sanerggsnet
hotelbalsthalklein algate ag   
logoschläpfer DDC
  E277760F C1EF 4604 AD71 5FE42ED7E2F9