ggsnet     algate ag   40E3BCE5-77A9-4A08-85C4-5F105D5523DE.jpgpartnersaner 2FirmenlogoSchläpfer    DDC   eintracht    hotelbalsthalklein   

 

1. Mannschaft Cup: FC Bellach - FCKB 4:2 (3:1)

Die 1. Mannschaft scheidet im Cup Viertelfinale gegen den FC Bellach aus. Das Resultat ging vor allem aufgrund einer sehr schwachen Leistung in der ersten Halbzeit in Ordnung. Das Aufbäumen in der zweiten Halbzeit hatte zu wenig Durchschlagskraft, so dass man die abgeklärte Bellacher Mannschaft nur selten in Verlegenheit bringen konnte.

Bellach war von Anfang an spielbestimmend und viel giftiger in den Zweikämpfen. Dies war eigentlich etwas, durch das sich die Kluser in den ersten beiden Meisterschaftsspielen auszeichnen konnten. Trotzdem gingen die Gäste in der sechsten Minute überraschend in Führung. Nach einem schwachen Pass von Bellach im Mittelfeld lancierte Milosevic sofort den startenden Moser, welcher allein auf das Tor ziehen konnte und dort die Nerven behielt. Wer nun dachte, dass die Thaler das Spiel kontrollieren konnten, sah sich schnell eines Besseren belehrt. Die Heimelf machte nur noch mehr Druck und lag mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten vorne. Beides Mal ging ein zu wenig konsequentes Eingreifen der Kluser den Goals voraus. In der 34. Minute erzielte Bellach nach einer schönen Einzelleistung gar noch das 3:1. Der FCKB war bis dahin überhaupt nicht im Spiel und brachte offensiv kaum etwas zu Stande. Etwas mehr als zwei Halbchancen gab es bis zur Pause dann auch nicht mehr.

Die klare Ansprache in der Halbzeit von Trainer Dullaj entfaltete immerhin dann gleich nach dem Wiederanpfiff die gewünschte Wirkung. Das Eis trat nun dominanter auf und spielte mit mehr Kampfgeist und Emotionen. Bei Bellach machten sich mittlerweile die Anstrengungen aus der ersten Halbzeit bemerkbar. Die Platzherren zogen sich in die eigene Hälfte zurück und beschränkten sich auf Konter, welche aber nicht mehr mit der nötigen Energie fertig gespielt werden konnten. Jedoch zeigte sich die Abgeklärtheit der Bellacher, welche in den letzten Jahren bereits zwei Mal den Cup gewinnen konnten. Sie liessen nur selten etwas anbrennen und bei den Thalern fehlte die letzte Durchschlagskraft. Milosevic und Zeqiri hatten noch die besten Chancen, der Ball war aber beides Mal nicht ganz einfach im Tor unterzubringen. Mit der Hereinnahme von Luca Kamber kam dann nochmals etwas Dampf auf. Nach gutem Einsatz holte er 20 Minuten vor Schluss einen Penalty raus. Der sonst souveräne Schütze El Ouahmani vergab aber vom Punkt. Dies passte zum ganzen Spiel, denn es sollte an diesem Tag für die Kluser einfach nicht sein. Als die Gäste alles nach vorne warfen, entschied Bellach das Spiel endgültig mit einem Konter. Der Treffer von Kamber war nur noch Resultats Kosmetik.

Ein sehr bitteres Ausscheiden für die 1. Mannschaft, welches aber aufgrund der Leistung in der ersten Halbzeit verdient ist. Gratulation an dieser Stelle an den FC Bellach! Für's Eis geht es nun in der Meisterschaft weiter, wo man immer noch gegen den Abstieg spielt. Da das Spiel gegen Lommiswil abgesagt wurde, ist der nächste Match am Samstag das Derby gegen den FC Mümliswil. Auf Kluser Seite macht vor allem die Rückkehr von Toptorschütze Denis Kostadinovic Hoffnung, der bekanntlich im letzten Thaler Derby vor heimischer Kulisse einen Hattrick erzielte. Wir freuen uns auf viele Zuschauer!

Tore: 6. Moser 0:1; 16. Marthaler 1:1; 18. Shkoreti 2:1; 34. Schranz 3:1; 86. Marthaler 4:1; 93. Kamber 4:2

Drucken E-Mail

fcklusbalsthal header mob

SOFS

Raiffeisen 
 logo albani puma logo

eintracht
garage R Sanerggsnet
hotelbalsthalklein algate ag   
logoschläpfer DDC
  E277760F C1EF 4604 AD71 5FE42ED7E2F9