ggsnet     algate ag   partnersaner 2FirmenlogoSchläpfer    DDC   eintracht    hotelbalsthalklein   

40E3BCE5 77A9 4A08 85C4 5F105D5523DE

1. Mannschaft: FC Mümliswil - FCKB 2:1 (1:0)

Dieses Wochenende stand für die 1. Mannschaft der Thaler Klassiker in Mümliswil auf dem Programm. Nachdem man letzte Saison das Derby in Balsthal gewinnen konnte, wollte man nun auch wieder einmal im Guldental als Sieger vom Platz gehen. Mümliswil selbst hat nach einem eher enttäuschenden Saisonstart zurück in die Erfolgsspur gefunden und lag mit 4 Punkten nur 2 Zähler hinter den Klusern. Demnach fanden sich rund 300 Zuschauer in Mümliswil ein, um ein spannendes Derby zu schauen.

Die tonangebende Mannschaft war von Beginn weg das Heimteam. Die Guldentaler machten viel Tempo setzten die Gäste gleich unter Druck. Die Kluser kamen überhaupt nicht ins Spiel und mussten vor allem viele gefährliche Standardsituationen in Form von Freistössen um den Sechzehner und Eckbällen hinnehmen. Ein solcher Eckball führte dann auch bereits in der 12. Minute zum Führungstreffer für die Heimelf. Ausgerechnet Ex-Kluser Sascha Berger, der erst im Sommer ins Guldental gewechselt ist, köpfte freistehend am ersten Pfosten zum 1:0 ein. Auf den Torjubel verzichtete er jedoch nicht – wahrscheinlich auch weil es sein erstes Tor seit einer gefühlten Ewigkeit in der 2. Liga war ;) Auf eine Reaktion der Kluser wartete man danach vergebens. Zu viele Zweikämpfe gingen verloren und nach vorne fehlte die nötige Kreativität. Ausser ein paar Halbchancen wurde es vor dem Mümliswiler Tor nicht gross gefährlich. Die Heimelf kontrollierte das Spielgeschehen bis zur Halbzeit mehrheitlich, ohne selber gross zwingende Chancen zu kreieren.

Nach der Pause wurden die guten Vorsätze der Kluser gleich wieder über den Haufen geworfen. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff hatte Janick Kamber auf der linken Seite zu viel Zeit und konnte eine schöne Flanke in den Strafraum schlagen, wo der angerauschte Simic den Ball mit Hilfe der Latte ins Tor beförderte. Danach zog sich das Heimteam weiter zurück, ohne dass sich die Elf von Xhevi Dullaj gross in der gegnerischen Hälfte festsetzen konnte. Wie aus dem Nichts kam dann der Anschlusstreffer nach rund einer Stunde. Durch einen Einwurf Höhe Strafraum gelang der Ball irgendwie zur Mitte, wo der soeben eingewechselte Petrovic mit seinem ersten Ballkontakt das Spiel neu aufflammen liess. Die letzten 30 Minuten wurde es so nochmals spannend. Mit der tiefstehenden Sonne im Rücken schlug Balsthal die Bälle nun vors Mümliswiler Tor. Obwohl es das ein oder andere Mal brenzlig wurde, konnte man diesen Vorteil nicht entscheidend nutzen und es gelang kein weiteres Tor. Das Heimteam seinerseits verpasste bei einigen Kontern die Vorentscheidung, weswegen es bis zum Schlusspfiff dennoch spannend blieb.

Schlussendlich gewannen die Guldentaler das Derby verdient. Die Kluser konnten überhaupt nicht an die bisher guten Leistungen der Saison anknüpfen und blieben einiges schuldig. Nun heisst es wieder nach vorne schauen, denn bereits nächsten Samstag wartet mit dem FC Olten der aktuelle Tabellenführer, weswegen eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein wird. Anpfiff ist um 19:00 im Moos. Besten Dank an alle Fans für die Unterstützung.

Tore: 12. Berger 1:0, 46. Simic 2:0, 59. Petrovic 2:1

Drucken E-Mail

fcklusbalsthal header mob

SOFS

Raiffeisen 
 logo albani puma logo

eintracht
garage R Sanerggsnet
hotelbalsthalklein algate ag   
logoschläpfer DDC
  E277760F C1EF 4604 AD71 5FE42ED7E2F9