Kimberly-Clark Logo oebb  altor logo   hotel Balsthal logo   DDC Axanova Logo Übersicht

Geschichte

FC Klus/Balsthal - Tradition seit 1911

 

Juli 1911  Sportbegeisterte Kluser Burschen gründen den FC Klus/Balsthal.
1918 Beitritt zum Solothurner Kantonal-Fussballverband.
1920 Serie B-Meister im Spiel gegen den FC Lindeneck Grenchen.
1924 Beitritt in den Schweizerischen Fussball- und Athletik-Verband.
1924 Aufstieg in die Serie C.
1928 Gründung einer 2. Mannschaft und einer Senioren-Mannschaft.
1933 Auflösung der 2. Mannschaft und der Senioren-Mannschaft. Durch eine Umstrukturierung seitens des Verbandes wurden die Serien aufgelöst und durch Ligen ersetzt. Der FC Klus/Balsthal startet in der 4. Liga.
1939 Neugründung einer 2. Mannschaft, sowie einer Juniorenmannschaft.
1941 Aufstieg in die 3. Liga (Sieg gegen Lotzwil).
1959 Aufstieg in die 2. Liga (Sieg gegen Wolfwil).
1968 Abstieg in die 3. Liga.
1969 Aufstieg in die 2. Liga.
1971 Abstieg in die 3. Liga.
1974 Aufstieg in die 2. Liga.
1978 Meister in der 2. Liga.
1982 Aufstieg in die 1. Liga (Aufstiegsspiele gegen Langenthal. Vor 2700 Zuschauern wurde das Hinspiel im Moos mit 1:0 gewonnen. Das Rückspiel endete 0:0).
1983 Die 2. Mannschaft steigt in die 2. Liga auf.
1985 Cupspiel gegen Aarau (Trainer Ottmar Hitzfeld) vor 2700 Zuschauern. Knappe 1:2 Niederlage nach Verlängerung.
1987 Erste Austragung des Sempione-Cups. Es gewinnt der FC Aarau mit einem Sieg gegen den FC Grenchen.
1992 Der FC Basel gewinnt den Sempione-Cup mit einem 2-1 Sieg gegen den FC Grenchen.
1993 Highlight am Sempione-Cup tritt der FC Everton aus England an, verliert aber im Final gegen den FC Basel mit 1-2.
1997 Abstieg der 1. Mannschaft in die 2. Liga.
1998 Final Solothurner Cup, Niederlage gegen Subingen (4-5 n.P.).
2000 Gewinn des Solothurner Cups (3-0 Sieg gegen Bellach).
2002 Final Solothurner Cup, Niederlage gegen Subingen (3-4).
2004 Letzter Semipone-Cup. Es gewinnt Dinamo Bukarest vor BSC Young Boys.
2007 Abstieg der 1. Mannschaft in die 3. Liga.
2009 Abstieg der 1. Mannschaft in die 4. Liga, die 2. Mannschaft steigt in die 5. Liga ab.
2009 Ein Frauenteam spielt zum ersten Mal bei den Aktiven in der 3. Liga für den FC Klus/Balsthal.
2011 Der FC Klus/Balsthal feiert sein 100-jähriges Jubiläum. Mit einer Gala, der Organisation der Solothurner Cupfinals, sowie der Veteranen-GV feiert die FC-Familie im würdigen Rahmen.
2012 Die 1. Mannschaft steigt in die 3. Liga auf.
2012 Der FC Klus/Balsthal gewinnt die Fairplay-Trophy der Suva und des Schweizerischen Fussballverbands und ist damit offiziell "Schweizer-Meister im Fairplay" der Saison 2011/12.
2014 Die 2. Mannschaft schafft den Wiederaufstieg in die 4. Liga. Die 1. Mannschaft scheitert in den Aufstiegsspielen zur 3. Liga. Das entscheidende Spiel geht gegen Iliria im Stadion Solothurn vor 1'600 Zuschauern mit 0-1 verloren. Bilanz: 1 Sieg, 2 Niederlagen.
2015 Der FC Klus/Balsthal gewinnt die Abstimmung vom Anzeiger Thal/Gäu/Olten zum "VEREIN DES JAHRES". Der Titel zeigt, dass der FCKB in den letzten Jahren in der breiten Bevölkerung an Ansehen (zurück)gewonnen hat.
2016 Die 1. Mannschaft bestreitet wiederum Aufstiegsspiele und scheitert mit 4 Punkten und der Bilanz von 1 Niederlage, 1 Unentschieden und 1 Sieg knapp.
2016 Im Moos wird mit dem Subaru-Cup wieder in Vorbereitungsturnier ausgetragen.
2017 Die 1. Mannschaft steht wiederum in den Aufstiegsspielen. Mit der selben Bilanz wie 2016 (4 Punkte, 1 Niederlage, 1 Unentschieden und einem Sieg) scheitert man zum dritten Mal in vier Saisons.

fcklusbalsthal header mob

SOFS

Raiffeisen 
 logo albani puma logo
Kimberly-Clark Logo
hotel Balsthal logo
Axanova Logo Übersicht     altor logo
oebb DDC
 thal-united-logo FC Klus Balsthal on Facebook